Netzwerk Diagnose unter Windows

Netzwerk Diagnose unter WindowsWindows bietet einige Kommandozeilenprogramme die für die Analyse von Problemen im Netzwerk hilfreich sein können. In diesem Tutorial werden die betreffenden Programme wie beispielsweise ping kurz mit Anwendungsbeispielen vorgestellt.

Verbindungstests mit dem Befehl „ping“

Der Befehl „ping“ ist ein absoluter Klassiker in Sachen Netzwerk Diagnose. Er ist quasi unter jedem Betriebssystem verfügbar und dient dazu, kleine Testpakete über ein TCP/IP Netzwerk an einen anderen Computer zu schicken. Wenn alles klappt, antwortet der Remote Computer und der Ping ist erfolgreich:

 
C:>ping www.tanmar.info
 
Ping www.tanmar.info [83.133.50.47] mit 32 Bytes Daten:
 
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
 
Ping-Statistik für 83.133.50.47:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 65ms, Maximum = 65ms, Mittelwert = 65ms

Standardmäßig schickt ping dabei vier Pakete in Folge ab. Wenn die Gegenseite antwortet wird bei jedem Paket angegeben, wie lange es unterwegs war (in unserem Beispiel jeweils 65 ms) und am Ende gibt ping eine Zusammenfassung darüber wie viele Pakete erfolgreich zurück kamen und wie groß die Latenzzeiten waren.

Wenn ein Rechner nicht antwortet meldet ping eine „Zeitüberschreitung der Anforderung.“:

 
C:>ping www.test.de
 
Ping redirect.stiftung-warentest.de [217.110.104.154] mit 32 Bytes Daten:
 
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
 
Ping-Statistik für 217.110.104.154:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

Zeitüberschreitungen können mehrere Ursachen haben. Zum Einen kann ein Fehler in der Netzwerkkonfiguration vorliegen. Wenn der Ping auf einen Computer wie www.tanmar.info der normalerweise antwortet nicht funktioniert, dann wird dies in der Regel bedeuten dass das Netzwerk nicht richtig konfiguriert ist bzw. keine Verbindung zum Netzwerk besteht.
In dem Beispiel ist der Grund jedoch darin zu finden, dass Stiftung Warentest offensichtlich auf ihrem Webserver keine Antworten auf Pakete von ping verschickt bzw. eine Firewall einsetzt, die Pakete von ping (sogenannte Echo-ICMP-Pakete) blockiert.

Wenn eine Internetverbindung nur sporadisch funktioniert weil beispielsweise beim Provider eine Störung vorliegt oder der Router dabei ist das zeitliche zu segnen, ist es gelegentlich nützlich, fortlaufend auf einen Rechner zu pingen, von dem man weiß, dass er antwortet. Die entsprechende Option ist –t:

 
C:>ping -t www.tanmar.info

Ping verschickt dann so lange Pakete bis es durch die Tastenkombination Strg-C beendet wird.

Namensauflösung mit ping

Der Befehl ping lässt sich auch verwenden, um den Computernamen für eine IP Adresse zu ermitteln. Um beispielsweise herauszufinden, welcher Computer sich hinter der IP Adresse 83.133.50.47 verbirgt, kann folgender Befehl verwendet werden:

 
C:>ping -a 83.133.50.47
 
Ping dd7722.kasserver.com [83.133.50.47] mit 32 Bytes Daten:
 
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=64ms TTL=56
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
Antwort von 83.133.50.47: Bytes=32 Zeit=65ms TTL=56
 
Ping-Statistik für 83.133.50.47:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 64ms, Maximum = 65ms, Mittelwert = 64ms

TCP/IP Einstellungen kontrollieren mit ipconfig

Der Befehl ipconfig gibt detaillierte Informationen über die aktuelle TCP/IP Einstellungen der aktiven Netzwerkverbindungen über Netzwerkkarten, ISDN oder WLAN Verbindungen aus. Am meisten Informationen gibt das Programm in Verbindung mit dem Parameter /all aus:

 
C:>ipconfig /all
 
Windows-IP-Konfiguration
 
        Hostname. . . . . . . . . . . . . : flitzer
        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : tanmar.org
        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
        DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : tanmar.org
 
Ethernetadapter LAN-Verbindung:
 
        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/100 VE Network Connection
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-07-E9-BC-85-CC
        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.21
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 16. April 2006 10:09:52
        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Mittwoch, 26. April 2006 10:09:52

Auf diesem Weg lassen sich beispielsweise die MAC Adressen der im Computer befindlichen Netzwerkkarten ermitteln.

Für Dialup Verbindungen über ISDN, Modem oder DSL lässt sich auf diesem Weg auch einfach die eigene IP Adresse ermitteln, die der Provider vergeben hat.

Besonders nützlich ist der Befehl auch bei Problemen mit der automatischen Vergabe von IP Adressen über einen DHCP Server.
Gibt ipconfig eine IP Adresse aus, die mit 169.254 beginnt, bedeutet dies, dass Windows keine IP Adresse von einem DHCP Server erhalten hat. Windows vergibt dann selbst eine Adresse nach dem Automatic Private IP Addressing Schema die aus dem Bereich 169.254.0.0 - 169.254.255.255 stammt.

Der Grund für eine fehlerhafte DHCP-Anfrage ist meist in einer fehlerhaften Verkabelung zu suchen.

Ipconfig bietet zudem über den Parameter /renew die Möglichkeit, das akutelle Lease freizugeben und ein neues anzufordern -also eine erneute Anfrage für eine IP Adresse an einen DHCP Server zu schicken, um beispielsweise nach einer Änderung am DHCP Server die Konfiguration auf den Clients zu aktualisieren:

 
C:>ipconfig /renew
 
Windows-IP-Konfiguration
 
Ethernetadapter LAN-Verbindung:
 
        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.21
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1

Hinweis: Unter Windows 9x heisst der Befehl noch winipconfig.

Kommentare (1)add comment

Turbonet said:

  vor dem
ipconfig /renew
ist es besser
ipconfig /release
zu benutzen...
also:
ipconfig /release > ipconfig /renew
18.10.2011

Kommentar schreiben

busy